Hausbau, Salzburg

Vom Wohntraum in Hanglage bis zur Schlüsselübergabe standen wir als Generalunternehmen an der Seite unseres Kunden.

Das Bundesland Salzburg ist bekannt für die bergige Landschaft. Dass Häuser in Hanglage gebaut werden, liegt also auf der Hand – eine Neigung von 20 Metern bei einer Grundstücksfläche von 500 m² kommt da auch mal vor. Das war die Ausgangslage beim Neubau eines Einfamilienhauses inklusive einer Praxis. Als Generalunternehmen waren wir für unseren Kunden ab seiner Anfrage bis zur Schlüsselübergabe im Einsatz: Organisation, Planung und Kommunikation. Zunächst informierten wir alle Anrainer über den Baustart und prüften zur Absicherung vor dem Spatenstich vorhandene Schäden an Nachbargebäuden. Stichwort Spatenstich: Mit einem Spaten wären wir bei der gegebenen Lage nicht weit gekommen, denn das Haus wurde teils in den Berg gebaut. Dafür musste zuerst die Art des Felsens festgestellt werden und ob eine Sprengung notwendig ist. Doch in diesem Fall stemmte der Bagger das Gestein.

„Der Aushub für ein Haus in normaler Lage dauert zirka eine Woche. Bei diesem Objekt hat er vier in Anspruch genommen!“

Auf diese Besonderheit weist Projektleiter Bmst. DI (FH) Harald Plainer hin.
Nachdem wir uns die Genehmigung für den Bau in den Berg geholt hatten, ging es mit den Bauarbeiten los. Um das Maximum an Wohnfläche bei der starken Hanglage herauszuholen, wurde das Haus terrassenförmig über mehrere Stockwerke angeordnet. Aufgrund der Gegebenheiten hatten wir auch wenig Platz für die Baustelle. Wir mussten auf engstem Raum arbeiten, was wir genauso wie den Hangschub bewerkstelligten: Zu diesem kam es während des Aushebens und wir mussten schnell handeln. Nach der Baugrubensicherung mittels Spritzbeton übers Wochenende ging alles nach Plan weiter. Wir errichteten das Einfamilienhaus mehrheitlich aus Beton, ein massives Material für die notwendige Statik in der besonderen Lage. Nach achtmonatiger Bauzeit stand der Massivbau und bietet den Bewohnern heute einen wunderbaren Ausblick von den Flachdächern, die als nutzbare Terrassen geplant worden waren.

Neueste Referenzprojekte

Neue Lebensräume in Oberndorf

Riesige Baustelle, geringe Bauzeit: Die Wohnhausanlage in Oberndorf Mitte....

Weiterlesen

Alles Schule in Abtenau

Eine Schule während laufendem Betrieb umbauen – wir waren gefragt....

Weiterlesen

Preisgekrönter Bahnhof

Wir brachten den Lokalbahnhof Ostermiething auf Schiene....

Weiterlesen

Zeit, Wetter, Lage

Eine 1.100 m² große Lagerhalle in drei Monaten bauen? Für uns kein Problem....

Weiterlesen